News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

01.11.2017 | 03:33 Uhr

Die Sexualität wieder zurück in die Hände der Frauen legen

Der Fotograf Marcos Alberti fängt die strahlende Veränderung von
Frauen vor und nach dem Orgasmus ein

Singapur (ots/PRNewswire) - Der brasilianische Fotograf Marcos
Alberti (https://www.masmorrastudio.com/), bekannt durch das
letztjährige Projekt "3 Glasses" zum Thema maßvoller Alkoholgenuss,
hat sich im Rahmen seines neuen gewagten und mutigen Projekts, dem "O
Project", das Ziel gesetzt, die Grenzen des sexuellen Wohlbefindens
der Frau zu überwinden. Zusammen mit der Marke Smile Makers
(https://smilemakerscollection.com/our-mission/), die sich dem
sexuellen Wohlbefinden verschrieben hat, hat Marcos Alberti die
strahlende Wirkung des weiblichen Orgasmus auf eine Art präsentiert,
wie dies noch nie zuvor geschehen ist.

Marcos Alberti hat den Gesichtsausdruck von über 20 Frauen vor,
während und nach der Verwendung eines persönlichen Massagegeräts von
Smile Makers (https://smilemakerscollection.com/) festgehalten. Die
vier Fotos zeigen die langsame oder, in einigen Fällen, rasche
Veränderung des Gesichtsausdrucks jeder Frau, als diese den Orgasmus
erreichten und sich danach wieder entspannten. Die Portraits sind
lustig und sexy, aber geschmacksvoll, wobei der Betrachter - und
übrigens auch der Fotograf - alles unterhalb der Taille nicht sieht.

Es handelt sich dabei um Frauen aus allen Ethnien und
Nationalitäten, aus Ländern, die punkto Sexualität stärker befreit
sind, wie die USA und Frankreich, bis zu konservativeren
Gemeinschaften wie China und Singapur.

Die zugrunde liegende Botschaft: alle Frauen verdienen es, die
Kontrolle über ihre Sexualität zu haben, unabhängig von ihrem
Hintergrund. Orgasmen bringen Frauen zum Lächeln.

Zum Projekt sagte Fan Yang, Global Brand Manager von Smile Makers:
"die weibliche Sexualität ist oft schambelastet und erfolgt im
Geheimen. Durch unsere Partnerschaft mit Marcos Alberti konnten wir
diese Fotoserie machen, um dieses soziale Stigma rund um die
weibliche Sexualität zu kippen und Frauen dazu zu ermutigen, die
Kontrolle über ihre eigene Lust zu übernehmen."

Die sexuellen Rechte der Frau sind in letzter Zeit ein immer
kontroverseres Thema geworden, aber Alberti und Yang hoffen, dass
dieses Projekt ein neues, positiveres Licht auf das Thema werfen
wird.

"Alle Frauen, die Modell standen, waren über ihre Fotos entzückt,
insbesondere über das letzte, auf dem sie glänzten und strahlten",
sagte Yang. "Das letzte Foto einer starken Frau, die in die Kamera
lächelt, ist genau das, was die Menschen sehen wollen. Wir hoffen,
dass sich alle, die dieses Projekt sehen, danach selbstbewusster
bezüglich ihres Körpers und ihrer Sexualität fühlen. Alles, was es
braucht, ist von Zeit zu Zeit ein Lächeln."

Marcos Alberti sagte weiter: "Ich fand es toll, dass wir mit
diesen Frauen so offen über Sex und Lust reden konnten. Wenn man das
Tabuthema Sex durch eine humorvolle Linse angehen kann, öffnen sich
die Menschen und teilen ihre Meinung offener mit, was zu einer
erheblichen Veränderung der Mentalität der Menschen führen kann.

Durch Klicken gelangen Sie hinter die Kulissen und können die
Geschichten der Frauen vor und nach der Fotosession erfahren:

https://www.youtube.com/watch?v=HKpZV5yTi_8

Für sämtliche Medienanfragen kontaktieren Sie bitte:

Marcos ALBERTI
Fotograf
marcos@marcosalberti.com.br
+55 1199 9031 263

Fan YANG
Global Brand Manager, Smile Makers
fan.yang@ramblinbrands.com
+65 8710 1967https://smilemakerscollection.com/

Foto -
http://mma.prnewswire.com/media/592857/O_Project_western_woman.jpg

Video - http://www.youtube.com/watch?v=HKpZV5yTi_8

Original-Content von: Smile Makers, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.

 



sipgate team