Regionale Wirtschaftsnetze Deutschlands

News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

24.06.2022 | 03:51 Uhr

Botschafter orientalischer Anmut: Grüner Meijian-Pflaumenwein im Louvre in Paris

Chongqing, China (ots/PRNewswire) -

Anfang Juni feierte die chinesische Pflaumenweinmarke "Meijian Green Plum Wine" im Rahmen einer Einladung zur "Petit Maupassant International Art Joint Creation Tour Exhibition", die von der CHONGQING JIANGJI DISTILLERY CO., LTD. gesponsert wird, ihr Debüt im Louvre in Paris. Als geladene chinesische Spirituosenmarke wurde Meijian von dem internationalen Publikum in der Modemetropole ausgiebig gefeiert und zog die Aufmerksamkeit der Welt auf sich.

Ein renommierter Kulturexperte erklärte, Wein habe die orientalische Welt mit der europäischen Kultur beeinflusst, unter anderem die Religion, die Kunst, den Lebensstil und die Ästhetik. Daher bietet das Debüt von Meijian in Paris den europäischen Verbrauchern nicht nur einen Vorgeschmack auf den orientalischen Pflaumenwein, sondern hilft auch noch mehr Menschen dabei, Chinas altehrwürdige, fünftausend Jahre alte Kultur besser kennenzulernen.

Seit jeher spricht der Alkohol die gemeinsame Sprache verschiedener Völker. Menschen unterschiedlicher Herkunft probieren die Spirituosen verschiedener Regionen und lernen die Bräuche und Kulturen der anderen kennen. Vielleicht hatte Meijian durch dieses Ereignis des östlichen und westlichen Kulturaustauschs die Gelegenheit, die tausendjährige orientalische Kulturtradition zu verjüngen und sie der Welt voller Bescheidenheit und Anmut zu präsentieren.

Der Charme des orientalischen Geschmacks auf dem Weltmarkt

Im Vergleich zu vielen anderen starken Spirituosen ist grüner Pflaumenwein zurückhaltend, elegant und entspannt. Solch ein Charme kommt auf den Überseemärkten gut an.

In der MONDE SELECTION 2022 lobte die Jury des Wettbewerbs den Meijian als sehr ausdrucksstark und offen mit starken reifen Pflaumenaromen, begleitet von Honig-, Mandel- und Holznoten. Auch der Karamell- und Getreidegeschmack ist gut zu erkennen. Das liegt daran, dass der Basislikör des Meijian der typische orientalische Sorghumlikör ist.

Der Geschmack des Meijian kommt den internationalen Mainstream-Bewertungskriterien sehr nahe. Die französische Esskultur schätzt die künstlerische Übereinstimmung von Essen und Wein. Der Meijian hat einen eleganten, erfrischenden süß-sauren Geschmack, so dass er nicht nur gut in die chinesische Küche passt, sondern sich auch gut mit den europäischen Esskulturen vereinbaren lässt.

In Malaysia ist Meijian auf Eis eine perfekte Wahl für die lokalen würzigen Meeresfrüchte und lindert die Schärfe im Mund. In Deutschland wiederum wird der Meijian gerne in Mixgetränken benutzt, was sowohl den Geschmack von Pflaumenwein bereichert als auch mehr Spaß beim Trinken bringt. Neben den traditionellen Spirituosen und Bier ist der Meijian die Nummer drei unter den besonders beliebten Getränken bei den Verbrauchern.

Heutzutage gehören eine leichte Beschwipstheit und Spaß zur Trinkeinstellung und zum Trinkstil der jungen Generation überall auf der Welt, was die Chance bietet, den orientalischen Geschmack und Lebensstil des Meijian wiederzubeleben.

Jahrtausende alte Eleganz in einer Flasche grünen Pflaumenwein

Ein Glas Wein zu trinken gehörte in der orientalischen Welt einst zum eleganten Lebensstil. Die kulturellen Implikationen der Meijian-Produkte und der Charme der orientalischen Kultur, die damit einhergehen, haben nun begonnen, auch die westliche Mainstream-Kultur zu beeinflussen.

In der langen Geschichte Chinas lässt sich die Geschichte des grünen Pflaumenweins auf die Wei- und Jin-Dynastien zurückführen. Es ist in der Kalligraphie, in der traditionellen chinesischen Malerei und in der Literatur zu finden. Eine Tasse grüner Pflaumenwein durchzieht seit Jahrtausenden das kulturelle Leben der Chinesen.

Meijian ist der Inbegriff des chinesischen grünen Pflaumenweins. Die Figur "Mei" stammt aus Lu Jianzhis Kalligraphie in der Tang-Dynastie, während die Figur "Jian" von Zhao Mengfu in der Yuan-Dynastie stammt. Obwohl die beiden Charaktere aus verschiedenen Dynastien und Kalligraphieschulen stammen, schafft ihre Kombination eine einzigartige Romantik.

2021 restaurierte Meijian ein äußerst berühmtes Gemälde, "Nacht Schwelgt von Han Xizai", mit modernen Mitteln, und die Videoreplik von "Tang Palace Night Banquet" ging auf den sozialen Plattformen Chinas viral und wurde von den chinesischen Internetnutzern als "bewegliches Fest" gepriesen.

Vor kurzem hat Meijian die alten Handwerksweisen der Teezubereitung und der Spirituosenherstellung kombiniert und eine einzigartige Reihe von Tee- und Pflaumenweinprodukten auf den Markt gebracht. Inspiriert von dem legendären chinesischen Gemälde "Die glückverheißenden Kraniche" erhielt der Flaschenkörper zudem eine besondere optische Gestaltung.

Konsumgüter sind stets ein Spiegel der Sozialpsychologie und der Entwicklung der Zeit. Bis jetzt wird der Meijian in fast 20 internationalen Mainstream-Märkten wie Frankreich, Kanada, den Vereinigten Staaten und Österreich gut angenommen, was den Charme sowohl der Produktqualität als auch der traditionellen chinesischen Kultur widerspiegelt. Die Meijian-Strategie, zu expandieren, ist erfolgreich.

Die Popularität von Meijian im Louvre zeigt den Charme von Chinas grünem Pflaumenwein aufgrund seiner Weltklasse-Qualität. Noch wichtiger ist, dass es erklärt, dass chinesische Marken aus ihrer 5.000 Jahre alten kulturellen Matrix Kraft gewinnen und ihre kulturelle Textur und ihr kultureller Geist auf der ganzen Welt Begeisterung auslösen können.

Kontakt:

sunwenting@ijovo.comFoto - https://mma.prnewswire.com/media/1844018/image_5012686_30563745.jpg
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1844019/image_5012686_30563964.jpg

Original-Content von: CHONGQING JIANGJI DISTILLERY CO., LTD., übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.